Ärger mit Schrottimmobilien?

Wir haben die Lösung für Problemimmobilien!

Statt der von Finanzberatern versprochenen Renditen haben Sie nichts als Ärger und monatliche Kosten wie Wohngeld oder Verwaltergebühren ?

Dann handeln Sie jetzt und verkaufen Sie Ihre Immobilie über Immovativ.

Gemäß der Prämisse "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende" findet unser engagiertes Maklerteam zuverlässig und zeitnah die passenden Käufer für Ihre Objekte - kostenfrei . Bei uns entstehen Ihnen keine weiteren Kosten wie eine Maklerprovision oder Aufwandsentschädigungen, diese werden von Ihrem potentiellen Käufer übernommen.

Streitpunkte wie die meist vorliegende Restschuld, die von der Bank im Falle einer vorzeitigen Ablösung berechneten Vorfälligkeitszinsen, die Kaufpreishöhe und die grundbuchliche erforderliche Löschungsbewilligung besprechen wir mit Ihnen. Durch zahlreiche erfolgreich verkaufte Objekte im Bereich der Schrottimmobilien, die von großen deutschen Banken finanziert wurden, kommen wir genau da weiter, wo die meisten Verkaufsbemühungen scheitern.

Rufen Sie uns an unter 02104 2029506 oder schreiben eine Email über unser Kontaktformular. Gerne können Sie uns Ihre Anfrage auch auf postalischem Weg zukommen lassen.

Unterschrift Schrottimmobilien Immobilienmakler

Robert Beckmann (Geschäftsführung)

Schrottimmobilien in Deutschland

Mittel und Wege aus der Immobilienfalle

© Konstantin Yuganov / fotolia.com

Hilfe beim Verkauf von Schrottimmobilien

Die Seite rund um das Thema Schrottimmobilien in Deutschland. Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren bundesweit mit der Problematik von Schrottimmobilien in Deutschland und helfen betroffenen Eigentümern dabei ihre Schrottimmobilien, Steuersparimmobilien, Denkmalschutzimmobilien, Mietpoolobjekte sowie baulich beschädigte Immobilien zu verkaufen.

Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage über unser Kontaktformular, wenn Sie darüber nachdenken Ihre Schrottimmobilie endgültig zu verkaufen und hierzu auf der Suche nach einem qualifizierten Makler sind.

Die Finanzierung von Schrottimmobilien

Die Rolle der Banken beim Kauf von Schrottimmobilien

© Frank Wagner / fotolia.com

Schrottimmobilien - Finanzierung durch Banken

In Deutschland existieren nach Schätzungen von Spiegel, Stern und Focus, der Welt und dem Handelsblatt über 300.000 Schrottimmobilien, die ab Mitte der 80er Jahre von verschiedenen Strukturvertrieben in Zusammenarbeit mit namenhaften Banken, Lebensversicherern und Bausparkassen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, wie etwa der Möglichkeit einer Steuerersparnis (Steuersparmodell), an zahlreiche Kapitalanleger verkauft wurden.

Die finanzierenden Banken von Schrottimmobilien in Deutschland sind sowohl Banken mit einem ausgeprägten Filialnetz, als auch Onlinebanken, die ihre Geschäfte auf elektronischem Weg tätigen, sowie Privatbanken, die über wenige, regionale Geschäftsstellen verfügen.

Manchen Anlegern ist zu dem Zeitpunkt des Abschlusses des Kreditvertrages nicht bewusst gewesen, dass es sich um einen Immobilienkredit handelt, der eine Laufzeit von über 30 Jahren hat und deutlich mehr als das Doppelte des ursprünglichen Darlehensbetrages an Zins und Tilgung beinhaltet. Häufig ist die Finanzierung sogar so aufgebaut, dass durch den geringen Tilgungssatz fast ausschließlich Zinsen an die Bank gezahlt werden, der ursprüngliche Darlehensbetrag sich im Finanzierungsverlauf aber nur äußerst langsam reduziert. Der Kunde zahlt jeden Monat eine festgelegte Rate an die Bank, ohne seinen Kreditbetrag damit wesentlich zu reduzieren, als Gegenwert steht eine minderwertige Immobilie mit geringen oder gar keinen Mieterträgen. Besonders zynisch wirkt in diesem Zusammenhang die Behauptung mancher Banken, der Wert der Immobilien sei im Vorfeld durch ein entsprechendes Gutachten geprüft worden und man verwahre sich gegen die Bezeichnung der Objekte als Schrottimmobilien.

Wir helfen Anlegern, die auf diese Art und Weise zu Eigentümern von Schrottimmobilien geworden sind, bei dem Verkauf der Objekte und der genauen Dokumentation des Objektzustandes für ihre Verhandlungen mit der finanzierenden Bank.

Beurkundung von Schrottimmobilien

Die Rolle des Notars beim Kauf von Schrottimmobilien

© dietwalther / fotolia.com

Kaufverträge für Schrottimmobilien

Die finanzierenden Banken von Schrottimmobilien in Deutschland sind sowohl Banken mit einem ausgeprägten Filialnetz, als auch Onlinebanken, die ihre Geschäfte auf elektronischem Weg tätigen, sowie Privatbanken, die über wenige, regionale Geschäftsstellen verfügen. Notare, die im Zusammenhang mit der Beurkundung von Schrottimmobilien genannt werden, werden in den Medien oft auch als so genannte Mitternachtsnotare betitelt. Mitternachtsnotare ermöglichen den Verkäufern von Schrottimmobilien kurzfristige Termine zur Beurkundung des Kaufvertrages, auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten eines Notares, und tragen durch den somit aufgebauten Zeitdruck vermeintlich zu einem übereilten Kauf der jeweiligen Immobilie bei. Verkäufer von Schrottimmobilien und beurkundende Notare arbeiten auf diese Art und Weise in einer Win-Win-Situation zusammen, bei der sowohl der Verkäufer, als auch der Notar von den deutlich überhöhten Kaufpreisen der Schrottimmobilien profitiert. In dieser Situation gibt es nur eine Gruppe von Benachteiligten, die Käufer der Schrottimmobilien, die sowohl die überhöhten Kaufpreise der Schrottimmobilien, als auch die auf dieser Grundlage kalkulierten Rechnungen des beurkundenden Notares bezahlen.

Dem Käufer wird durch das Umgehen der geschäftsüblichen Zwei-Wochenfrist die Chance genommen sich ausreichend mit der Sache auseinanderzusetzen. In vielen Fällen ist es sogar so, dass der Kunde sofort nach dem ersten Beratungstermin zu einem Notar gefahren wird und der Kaufvertrag noch am selben Tag vor Ort beurkundet wird, ohne, dass der Käufer den Kaufvertragsentwurf vor der Beurkundung zur Einsicht nehmen konnte. Häufig ist es bei Verkäufen von Schrottimmobilien auch so, dass der Käufer ein notarielles Kaufvertragsangebot abgibt, an das er unwissentlich für eine bestimmte Zeit gebunden ist. Es wird suggeriert, dass dieses Kaufvertragsangebot NUR ein Angebot ist, von dem der Käufer ja zurücktreten könne. Tatsächlich ist dieses Angebot innerhalb einer gesetzlichen Frist von 4 Wochen vollends verbindlich und unwiderruflich. Die Gegenseite, sprich der Verkäufer der Schrottimmobilien, muss also nur noch dieses Angebot annehmen und das Geschäft wird wirksam vollzogen. Wir helfen Anlegern, die auf diese oder eine ähnliche Art und Weise zu Eigentümern von Schrottimmobilien geworden sind, bei dem Verkauf dieser fehlgeschlagenen Kapitalanalgen.

Einwertung und Wiederverkauf von Schrottimmobilien

Wir bewerten und verkaufen Schrottimmobilien bundesweit

Käufer finden Privatinsolvenz Immobilien Hausgeld Rendite Kosten Steuersparimmobilien Wiederverkauf Schrottimmobilien Vermietung Wohnung Mietpool Mieter Anlageimmobilie Bank Messiewohnungen Leerstand Denkmalschutzimmobilie Makler Kaufpreis Mietvertrag Finanzierung Bausparvertrag Verkauf ©Immovativ

Auch im Fall einer Verjährung oder (bevorstehender) Insolvenz der Verkäufer der Schrottimmobilien, gibt es Mittel und Wege durch den Wiederverkauf der Schrottimmobilien mit einer abschließenden Regelung des Darlehens eine endgültige Lösung für Schrottimmobilien, Steuersparimmobilien und Denkmalschutzimmobilien zu finden.

Hierzu bieten wir allen Eigentümer, die das Gefühl haben beim Kauf ihrer Immobilie übervorteilt worden zu sein, die Möglichkeit unsere Einschätzung zu dem am Markt zu erzielenden Wert ihrer Immobilie zu erhalten.


07.03.2016

Wann ist eine Immobilie eine Schrottimmobilie?

Baulich und wirtschaftlich geschädigte Objekte

Um diese Frage tatsächlich beantworten zu können ist es notwendig, sowohl die bauliche, als auch die wirtschaftliche Qualität der Immobilie genau zu betrachten. Ein Gebäude, das auf den ersten Blick... [weiterlesen]



22.01.2016

Schrottimmobilien aktuell

Mit der Provatinsolvenz aus der Immobilienfalle?

Immer mehr Eigentümer von Schrottimmobilien befassen sich mit der Möglichkeit sich durch das Anmelden der so genannten Privatinsolvenz langfristig von den Forderungen der Gläubiger frei zustellen... [weiterlesen]



10.11.2015

Austiegsmöglichkeiten für Schrottimmobilien-Besitzer

Vom Verkauf zur Anschlussfinanzierung

Die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Gerichtsprozesse gegen beteiligte Firmen und Personen, die ahnungslose Privatanleger mit sogenannten Schrottimmobilien betrogen haben, erzielen in einigen Fällen Erfolge vor Gericht. Der Nachweis der hierfür notwendigen Vorrausetzungen ist nur in bestimmten... [weiterlesen]



28.10.2015

Vom Vorzeigeobjekt zur Schrottimmobilie

Aufstieg und Absturz von Wohnanlagen

Während und kurz nach ihrer Fertigstellung galten große Wohnanlagen zur Kapitalanlage als Vorzeigeobjekte für zeitgemäße Wohnkultur in Deutschland. Um besonders attraktiv für die Erwerber und Erstmieter zu sein, verfügten die Objekte zum Teil über Schwimmbäder, Fitnessräume, Kegelbahnen, Veranstaltungsräume und große Tiefgaragen. Das Maß der... [weiterlesen]



12.10.2015

Schrottimmobilien Mietpool

Mietzahlungen garantiert (nicht)

Wenn der angeblich zahlungskräftige Mieter entweder gar nicht oder nur noch vereinzelt seinen Mietzahlungen nachkommt, sollte nach den Versprechungen der Verkäufer der Mietpool für diese Ausfälle aufkommen. Warum dies häufig nicht der Fall ist und was betroffene Anleger in diesem Fall unternehmen können soll der nachstehende Artikel erklären. Ein Mietpool ist zunächst einmal keine Garantie... [weiterlesen]



30.09.2015

Den richtigen Zeitpunkt finden

Nicht selten finden Betroffene von Schrottimmobilien eine abschließende Regelung zu spät

Schrottimmobilien in Deutschland sind seit Mitte der 80er Jahre ein weit verbreitetes Phänomen mit verschiedenen Ausprägungen und Auswirkungen für ihre Eigentümer. Mit dem Besitz der Immobilie und dem beim Kauf entstandenen Verlust ist für viele Eigentümer der Weg häufig noch lange nicht zu Ende.

Bis zum konkreten Handeln und dem Einleiten von... [weiterlesen]



23.09.2015

Schrottimmobilien behalten oder verkaufen

Welches Entschuldungsmodell ist in meinem Fall das richtige?

Da es bei dem Thema Besitz und Wiederverkauf von Schrottimmobilien bei vielen unserer Kunden immer wieder zu der Frage nach einer benötigten Anschlussfinanzierung kommt, haben wir in der nachfolgenden Excel Datei einmal drei am Fall einer Schrottimmobilie für Sie zusammengestellt. Zum einen... [weiterlesen]



22.09.2015

Schrottimmobilien Checkliste

Worauf Sie achten sollten und was zu tun ist wenn es "zu spät ist"

Nachstehend finden Sie eine Liste von Anhaltspunkten die darauf hinweisen, dass es sich bei der angebotene Immobilie um eine Schrottimmobilie handeln könnte... [weiterlesen]



Alle Schrottimmobilien relevanten Themen in der Übersicht

Unter dem Navigationspunkt Aktuelles halten wir Sie über aktuelle Neuigkeiten zu dem Thema Schrottimmobilien und deren Wiederverkauf auf dem Laufenden und sind für Ihre Verkaufsanfragen zu erreichen.... [weiterlesen]


Postst. 11-13 / 40822 Mettmann

02104 - 20 29 506